Der Klang hat einen Namen

Dipol - Lautsprecher

Warum klinkt ein Dipol-Lautsprecher so besonders?

Anders als direkt abstrahlende Lautsprecher, die man Mono-Pole nennt, strahlt eine Dipol-System auch zur Rückwand. Der von der Rückwand reflektierte Schall führt zu einem räumlicheren und luftigeren Klangbild.

Ein weiterer Vorteil der offenen Dipol-Konstuktionen gegenüber geschlossenen Systemen sowie Bassreflex- oder Bandpasskonstruktionen ist die erheblich geringere Größe der Lautsprechergehäuse. Ein Produktbeispiel ist der Dipol-Lautsprecher „INCREDIBLE“ aus der David-Serie auf dieser Seite. Dieser kleine Kompaktlautsprecher ist nur 15 cm schlank. Dabei erleben Sie durch das offene System einen derartigen Tiefgang, wie er nur selten bei großen Standlautsprechern seines gleichen sucht. Sie erleben bei Dipol-Systemen ein ausnahmslos präziseres Impulsverhalten und einen atemberaubenden Tiefgang. Das Ausschwingverhalten ist konkurrenzlos zu Bassreflex und selbst geschlossenen Basssystemen.

Das Nachschwingen der Dipol-Membran wird mangels entgegengesetzter Federkraft wirksam vermieden. Impulskompensierte Dipol-Varianten mit zwei Lautsprechermembranen haben den Vorteil, kaum bis gar keine Vibrationen auf das offene Gehäuse zu übertragen.

Der Klang von Dipol-Basslautsprechern wird meist als trockener, schneller, genauer und unmittelbarer als bei konventionellen Basslautsprechern beschrieben. Ein Dipol-Bass hat die punktgenaue Präzision eines High-End Basslautsprechers und den Tiefgang eines Subwoofers. Ein Dipol-Bass macht den langhubigen Subwoofer völlig überflüssig.  Ein Subwoofer ist ein kommerzielles Produkt der HiFi-Industrie. In Hinblick auf den Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen, sollte die Anschaffung eines langhubigen Subwoofers neu überdacht werden.