Klingt Live gespielte Musik wirklich besser?

Der subjektive Musikeindruck, gespielt durch echte Instrumente und Stimmen, klingen dynamischer, druckvoller und räumlicher als die meisten High-End Stereoanlagen auf dem Markt.

Warum ist das so?

Mit meiner Begabung für Analytik und meinem hochentwickelten auditiven Gedächtnis für Klänge echter Musikinstrumente fand ich heraus, dass die Ursache hierfür die „Raummoden“ sind, die den Frequenzgang stark verzerren. Die sogenannten Raummoden entstehen durch Interferenzen von Musikwellen, die mehrfach an Wänden, Fußboden und Decke in Ihrem Wohnzimmer  reflektieren, bis sie zuletzt Ihren Hörplatz erreichen. In bisher allen mir bekannten Fällen, führt dies zur Verzerrungen, insbesondere der tiefen Tönen. Beispiele sind z.B. das Schlagzeug, das deutlich an Dynamik verliert und die Bass-Drum dadurch oft kaum noch wahrnehmbar ist.  Die Frequenzen der Bass-Gitarre schaukeln sich durch die Überlagerung verschiedener Bassfrequenzen hoch, so dass im Resultat ein nervendes Dröhnen zu hören ist. Allgemein kann man sagen, dass der Bassbereich ohne Raumkorrektur  unpräzise wird, aufgrund mangelhafter Tiefenstaffelung der Frequenzen und dem schlechten Impulsverhalten.

Es fehlt die Raumkorrektur in der HiFi-Kette

Sicher haben  Sie schon gewusst, dass Tontechniker bei professionellen Vorführungen  und Konzerten  immer Raumkorrekturen und Pegelanpassungen durchführen. Und sicher sahen Sie schon häufig mitten im Publikum einen Tontechniker am Mischpult. Für eine akustische Anpassung werden Sie ihn niemals auf oder hinter der Bühne sehen.  Dieser besondere Platz ist natürlich der ideale Hörplatz für das Publikum und ist auch mit Ihrem Hörplatz zuhause vergleichbar. Nur an diesem Platz können und müssen Tonkorrekturen vorgenommen werden.

Stellen Sie doch bitte Mal die Frage,  warum bisher nur wenige  High-End Anbieter eine Raumkorrektur bieten können? Ich denke nicht, dass dieser wichtige Prozess für Home-HiFi vernachlässigt werden darf, gerade dann nicht, wenn man nach High-End strebt.

Den Titel High-End verdient sich eine HiFi-Anlage erst  nach der Raumkorrektur und niemals ohne entsprechender Entzerrung. Was nützt ein vorbildlicher Frequenzverlauf  im Messlabor und die Aufzählung perfekter Daten im Prospekt? Ganz einfach nichts! Der lineare Frequenzverlauf ist jedoch auf Ihrem Hörplatz unumgänglich für ein Hörerlebnis wie Livemusik vor der Bühne. Machen Sie es wie die Profis, dabei helfe ich Ihnen gerne.

Durch das persönliche Einmessen vor Ort garantiere ich Ihnen einen Hörgenuss der besonderen Art. Livemusik, wie vor der Bühne. Auf diesem Gebiet gibt es bislang wenig Anbieter, da die standardisierte Serienproduktion diesen Service nicht anbieten kann. Mehr Individualität ist nicht möglich!